Universität Hohenheim
 

Eingang zum Volltext

Eberl, Stephan

Licht und Schatten zentralisierter Kapitalallokation : die Wirkung Interner Kapitalmärkte auf den Unternehmenswert

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:100-opus-3258
URL: http://opus.uni-hohenheim.de/volltexte/2008/325/


pdf-Format:
Dokument 1.pdf (133 KB)
Dokument in Google Scholar suchen:
Social Media:
Delicious Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Studi/Schüler/Mein VZ Twitter Facebook Connect
Export:
Abrufstatistik:
SWD-Schlagwörter: Kapitalallokation , Unternehmensbewertung
Institut: Institut für Betriebswirtschaftslehre (bis 2010)
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft
Dokumentart: ResearchPaper
Schriftenreihe: Hohenheimer Schriften: Rechnungswesen - Steuern - Wirtschaftsprüfung
Bandnummer: 2008,1
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 17.12.2008
 
Lizenz: Hohenheimer Lizenzvertrag Veröffentlichungsvertrag mit der Universitätsbibliothek Hohenheim ohne Print-on-Demand
 
Kurzfassung auf Deutsch: Das Ziel dieses Beitrags ist es, einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Internen Kapitalmärkten zu geben. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, unter welchen Bedingungen eine hierarchisch organisierte Kapitalallokation der dezentralen Marktlösung überlegen ist. Dazu werden zunächst die theoretischen Ansätze systematisiert und näher beschrieben. Anschließend werden die diesbezüglichen empirischen Studien vorgestellt. Eine abschließende Gegenüber-stellung der Ergebnisse macht auf den weiterhin bestehenden Forschungsbedarf aufmerksam.

    © 1996 - 2016 Universität Hohenheim. Alle Rechte vorbehalten.  15.04.15