Universität Hohenheim
 

Eingang zum Volltext

Gasteiger, Emanuel ; Prettner, Klaus

On the possibility of automation-induced stagnation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:bsz:100-opus-13389
URL: http://opus.uni-hohenheim.de/volltexte/2017/1338/


pdf-Format:
Dokument 1.pdf (469 KB)
Gedruckte Ausgabe:
POD-Logo  Print-on-Demand-Kopie
Dokument in Google Scholar suchen:
Social Media:
Delicious Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Studi/Schüler/Mein VZ Twitter Facebook Connect
Export:
Abrufstatistik:
SWD-Schlagw÷rter: Automation , Stagnation
Freie Schlagw÷rter (Englisch): Automation , robots , investment , stagnation , economic growth , overlapping generations model
Institut: Institut für Volkswirtschaftslehre
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft
Dokumentart: ResearchPaper
Schriftenreihe: Hohenheim discussion papers in business, economics and social sciences
Bandnummer: 2017,07
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 16.03.2017
 
Lizenz: Hohenheimer Lizenzvertrag Veröffentlichungsvertrag mit der Universitätsbibliothek Hohenheim
 
Kurzfassung auf Englisch: We analyze the long-run growth effects of automation in the standard overlapping generations framework. We show that, in contrast to other neoclassical models of capital accumulation, automation does not promote growth but induces economic stagnation. The reason is that automation suppresses wages, which are the only source of investment in the overlapping generations framework.

    © 1996 - 2016 Universität Hohenheim. Alle Rechte vorbehalten.  15.04.15